Berufliche Fortbildung

Prävention von Lese-Rechtschreib-Schwierigkeiten (u.a.HLL)

Seit längerem ist bereits bekannt, dass der Sprachrhythmus und die phonologische Bewusstheit
bedeutsame Vorläuferfertigkeiten des Schriftspracherwerbs sind. Diese relevanten Teilfertigkeiten
entwickeln sich nicht erst mit der Einschulung, sondern bereits in der Kindergartenzeit. Der
Schuleintritt ist demnach nicht die Stunde Null für den Schriftspracherwerb, denn bereits bei der
Einschulung unterscheiden sich die Kinder enorm hinsichtlich der Merkmale, die für den späteren
Erfolg (oder Misserfolg) beim Schriftspracherwerb ausschlaggebend sind. Die Befunde (u. a. Roth,
1999) zeigen, dass eine Förderung des Sprachrhythmus und der phonologischen Bewusstheit den
Schriftspracherwerb wesentlich erleichtert und somit als Prävention von Lese-Rechtschreibproblemen
wirksam eingesetzt werden kann.

Inhalte:
o Begriffsklärung: Lese-Rechtschreib-Schwierigkeiten (LRS) / Legasthenie
o Anforderungen des Deutschunterrichts an Schulkinder
o Förderung des Sprachrhythmus
o Förderung der phonologischen Bewusstheit („Hören, lauschen lernen“)
o Wissenschaftliche Studien zur Prävention von Lese-Rechtschreib-Schwierigkeiten

Ziel: selbständige Durchführung der Förderung zur Prävention von Lese-Rechtschreib-Schwierigkeiten

Status: Plätze frei

Kursnr.: Y9930B017

Beginn: Do., 17.11.2022, 09:00 Uhr

Ende: Do., 17.11.2022, 14:30 Uhr

Anzahl Termine: 1 Tag

Unterrichtseinheiten: 6

Kursort: Paderborn, Hotel Aspethera

Gebühr: 150,00 €

Zu diesem Kurs sind keine Orte verfügbar.

Für diesen Kurs sind keine Termine vorhanden.



Kolping-Bildungswerk Paderborn gGmbH
Abteilung Erwachsenenbildung

Standort Paderborn
Am Busdorf 7 | 33098 Paderborn 
Tel: 05251 2888-563
Fax: 05251 2888-566 
E-Mail: weiterbildung@kolping-paderborn.de

 
 

Standort Soest
Nottebohmweg 2 - 8 | 59494 Soest
Tel: 02921 3623-0
Fax: 02921 3623-22
E-Mail: sekretariat@kolping-akademie-soest.de