Politische Bildung
Politische Bildung / Kursdetails

Der große Aufbruch 1968 - ein Mythos von gestern?

Das Jahr 1968 markiert mit seinen Ereignissen unbestritten eine Umbruchzeit. Immer noch wird leidenschaftlich diskutiert, wie dieser Umbruch zu bewerten ist. Das Seminar stellt sich dieser Frage: War 1968 ein wichtiger Meilenstein in der Demokratisierung und Liberalisierung unserer Gesellschaft, kann hier der Übergang der Bundesrepublik in eine moderne Gesellschaft festgemacht werden? Befürworter verweisen dazu auf Erfolge, im Bereich der Mitbestimmung oder im kritischen Umgang mit Autoritäten. Andere haben hingegen einen weniger positiven Blick: sind in diesem Umbruch nicht auch wichtige Werte unserer Gesellschaft verloren gegangen, haben sich etwa nicht familiäre Strukturen aufgelöst? Zusammen mit den Referent*innen werden die Teilnehmenden die Ereignisse und ihre Folgen Revue passieren lassen. Sie werden den Umbruch aus heutiger Sicht auf der Basis der erarbeiteten Fakten zu bewerten suchen und bleibende sowie neue Herausforderungen beschreiben.
Veranstaltung in Kooperation mit der Landesarbeitsgemeinschaft für Deutsche Ostkunde im Unterricht in Nordrhein-Westfalen e.V.
Leitung: Alois Rath

Status: Plätze frei

Kursnr.: W9950P004

Beginn: Fr., 12.11.2021, 14:30 Uhr

Ende: So., 14.11.2021, 14:00 Uhr

Anzahl Termine: 3 Tage

Unterrichtseinheiten: 16

Kursort: Witten, Hotel Ardey

Gebühr: 160,00 € inkl. Übernachtung im Doppelzimmer/Verpflegung p. P. (inkl. Institutionsbeitrag in Höhe von 20,00 €; Seminargebühr bei Einzelzimmernutzung: 200,00 € inkl. Institutionsbeitrag in Höhe von 20,00 €)

Ardey Hotel Witten
Ardeystraße 11 - 13
58452 Witten

Datum
12.11.2021
Uhrzeit
14:30 - 19:00 Uhr
UE
4
Ort
Ardeystraße 11 - 13, Witten, Hotel Ardey
Bemerkung
Datum
13.11.2021
Uhrzeit
09:00 - 18:00 Uhr
UE
8
Ort
Ardeystraße 11 - 13, Witten, Hotel Ardey
Bemerkung
Datum
14.11.2021
Uhrzeit
09:00 - 14:00 Uhr
UE
4
Ort
Ardeystraße 11 - 13, Witten, Hotel Ardey
Bemerkung


  • Gefördert durch die Landeszentrale für politische Bildung Nordrhein-Westfalen
    Gefördert durch die Landeszentrale für politische Bildung Nordrhein-Westfalen
  • Förderung wurde als Unterträger der AKSB bei der bpb beantragt.
    Förderung wurde als Unterträger der AKSB bei der bpb beantragt.



Kolping-Bildungswerk Paderborn gGmbH
Abteilung Erwachsenenbildung

Standort Paderborn
Am Busdorf 7 | 33098 Paderborn 
Tel: 05251 2888-563
Fax: 05251 2888-566 
E-Mail: weiterbildung@kolping-paderborn.de

 
 

Standort Soest
Nottebohmweg 2 - 8 | 59494 Soest
Tel: 02921 3623-0
Fax: 02921 3623-22
E-Mail: sekretariat@kolping-akademie-soest.de